Forecasting

Frühzeitige Erkennung von Handlungsbedarfen mittels Forecasting

Forecasts werden erstellt, weil Unternehmen oftmals nicht schnell genug auf Veränderungen reagieren können. Das heißt, Forecasting ist immer essentiell, wenn Ihr Unternehmen ausreichend Zeit für das Wirksamwerden von Maßnahmen benötigt.

Während bei Planungs- und Simulationssystemen die Entscheidungsfindung im Vordergrund steht, liegt das Hauptziel beim Forecasting in der frühzeitigen Erkennung von Handlungsbedarfen (Abweichungen vom Plan) und der treffgenauen Umsetzung entsprechender Maßnahmen. Ein schlechter Forecast ist hierbei gefährlicher als gar keiner. Der Forecastprozess sollte daher optimiert und effizient gestaltet werden. Der Trend geht zum rollierenden Forecast, der meist monatlich bis quartalsweise erstellt wird, um schnell und über das Geschäftsjahr hinaus angemessen auf Veränderungen reagieren zu können.

Forecasts in der Praxis

Bei Fluggesellschaften kann beispielsweise über die Vorhersage von Buchungszahlen und Zahlungsarten mittels statistischer Methoden ein genauer Forecast über die Zahlungseingänge erstellt werden, der dann in einen GUV- und Cashflow-Forecast einfließt. Weitere Anwendungsbereiche sind unter anderem:

  • Absatzprognosen
  • Kundensegmentierungen
  • Vorhersage von Kundenabwanderung

So unterstützen wir Sie beim Forecasting

Wir konzipieren inhaltliche Rechenlogiken zum Forecasten (sei es auf Basis statistischer Methoden oder auf Basis buchhalterischer Daten), erstellen individuelle, automatisierte Forecasts auf Basis von, zuvor mit Ihnen erarbeiteten, inhaltlichen Konzepten und helfen Ihnen anschließend bei der Auswahl, Implementierung und Schulung der passenden Systemunterstützung.

So profitieren Sie vom Forecasten

  • Jederzeit angemessen auf veränderte Anforderungen reagieren
  • Hohe Treffgenauigkeit der Maßnahmen
  • Schneller, kurzer Prozess
  • Adäquater Ressourceneinsatz

Kontakt

Sie möchten mehr zu den einzelnen Themen erfahren?
Fragen Sie unsere Experten:

Anfrage senden