SAP BusinessObjects – Lösungen für analytisches Reporting und ad-hoc Reporting

SAP BO bietet flexible Reporting-Anwendungen für Analysten und Entscheider

Als Teil des SAP BI Portfolios gehört SAP BusinessObjects (kurz: SAP BO) zu den führenden Technologien im Bereich des formatierten, analytischen Berichtswesens und Ad-hoc-Reportings. Die BusinessObjects Produktpalette umfasst moderne Abfrage- und Berichtswerkzeuge und bietet die Möglichkeit, Informationen aussagekräftig zu visualisieren und so die Unternehmensperformance zu optimieren. Zu SAP BusinessObjects gehören unterschiedliche Visualisierungstools, die je nach Anforderung eingesetzt werden können. Bei der Entscheidung für eines der Tools sollten sich Entscheider vorab folgende Fragen stellen:

  • Wer wird die Lösung verwenden – Fachanwender oder die IT?
  • Sollen Berichte und Dashboards im Self-Service erstellt oder von der IT fertig designt zur Verfügung gestellt werden?  
  • Erfolgt der Zugriff webbasiert oder über Excel?
  • Sollen Berichte offline oder online verfügbar sein – oder beides?
  • Müssen die Berichte pixelgenau formatiert sein?
  • Sollen Berichte auch mobil abrufbar sein?
  • Müssen neben den Berichtszahlen auch Kommentare erfasst und/oder angezeigt werden können?

Features von SAP BusinessObjects:

  • Eine Lizenz für den Zugriff auf alle Tools der BusinessObjects Produktfamilie 
  • Ein Reporting-Komplett-Paket für unterschiedliche Anwender und Use Cases
  • Verfügbarkeit jedes Berichts über das zentrale Berichtsportal BI Launchpad
  • Direkte und nahtlose Integration in die bestehende SAP Systemlandschaft (via SAP BW, SAP HANA Live und CDS-Views)
  • Direkte Anbindbarkeit von Non-SAP-Systemen über die Verwendung von „Universen“
  • Neue, User-freundliche Oberfläche (SAP BI 4.2 SP4) mit Fiori-Optik

Die SAP BusinessObjects Produktpalette im Überblick:




Detaillierte Infos zu den einzelnen SAP BO Tools:

+ Lumira 2.0: Self-Service-BI meets High-End-Dashboard

SAP Lumira 2.0 vereint die Stärken von Lumira und SAP Design Studio in einem neuen Tool. Lumira „Discovery“ ermöglicht es Usern in der Fachabteilung, Daten aus heterogenen Quellen im Self-Service professionell und aussagekräftig darzustellen. Power-User und Entwickler mit entsprechendem IT-Know-how können die vom Fachbereich erstellten „Discovery-Dashboards“ mit dem Lumira „Designer“ weiterentwickeln (z.B. komplexe Funktionen einfügen), um im Ergebnis höchst anspruchsvolle und interaktive Dashboards zu erhalten.
Lumira 2.0 ermöglicht eine simultane Anbindung multipler Datenquellen. Aus SAP BW und SAP HANA können sowohl Live-Daten abgerufen als auch Daten importiert werden. Zudem können SAP Universen und SQL-Abfragen (free-hand -SQL) genutzt und Daten aus Microsoft Excel und csv-Dateien importiert werden.

Highlights von Lumira 2.0 im Überblick:

  • Perfekte Integration in die bestehende SAP-Systemlandschaft
  • Optimierte Ausgabe für Web und mobile Endgeräte (Repsonsive-Design)
  • Intuitive Nutzung für Fachanwender und IT („WYSIWYG“-Entwicklungsumgebung)
  • Visualisierungen gemäß IBCS via graphomate-Add-On
  • Unterstützte Datenquellen: SAP BW, HANA Views, Bex Queries, Excel, CSV, Universen, SQL etc.
  • HTML5 UI Technologie
  • Verfügbarkeit von Geo-Maps
  • Export in PDF enhancements
  • Interaktivität (z.B. Drag & Drop, Drill-Down)
  • Rapid Prototyping mit Hilfe von csv-Dateien
  • Fiori component library
  • Möglichkeit zur Erstellung von Planungsoberflächen
  • Integrierte Kommentarfunktion

+ Lumira Discovery

SAP Lumira Discovery basiert auf der bisherigen Lumira 1.x Version. Discovery bietet jedoch eine komplett überarbeitete Benutzeroberfläche. Das Schritt-für-Schritt-Verfahren, das Anlegen von Datenquellen und die Erstellung von Visualisierungen etc. ist Vergangenheit.

Dem Nutzer stehen nun alle Funktionen direkt auf einem Bildschirm zur Verfügung und er kann sich ein entsprechendes Reporting zusammenbauen. Wem die Standardfunktionalitäten des Discovery nicht ausreichen, der kann das Dashboard im Lumira Designer weiterentwickeln (lassen).

Abb.: Umsatzranking und Bruttomargen-Wachstum mit Lumira Discovery

+ Lumira Designer

Im Lumira Designer stehen unter anderem folgende neue und erweiterte Funktionen zur Verfügung:

  • Wiederverwendbare Komponenten mit ausgelagerter Logik
  • Adaptives Layout, das diverse Bildschirmgrößen unterstützt
  • Export und Weiterverwendung von Datenquellen in Analysis for Office
  • Überarbeitetes Bookmark-Konzept
Abb.: SAP Lumira 2.0 Designer-Dashboard nach IBCS Standard
Abb.: Return on Invest – Pyramide mit Lumira Designer

+ Analysis for Office: flexible Analysen auf Basis von Excel und PowerPoint

Mit Analysis for Office erhalten Analysten und Controller in der Fachabteilung ein interaktives und leicht bedienbares Analysewerkzeug für Daten aus SAP BW und SAP HANA. Die Daten sind direkt auf dem SAP-System abrufbar, was eine schnelle und dynamische Erstellung von Berichten und Erfassungsmasken für die Planung ermöglicht.
Die vollumfängliche Excel-Integration inklusive aller Excel-Grafiken erlaubt die flexible Erstellung Excel-basierter Berichte und Analysen. Auch die Erstellung von Navigationsmenüs und die Einbindung bedingter Formatierungen sind auf diese Weise möglich.
Erstellte Auswertungen und Analysen können aus Excel in Powerpoint exportiert werden, um diese dann in Präsentationen einzubetten. Dabei bleibt die Quellsystemanbindung bestehen, sodass auch in der PowerPoint-Präsentation die Daten auf dem aktuellsten Stand bleiben.
Zudem sind mit dem graphomate-Add-On Visualisierungen gemäß IBCS (Hichert©SUCCESS) umsetzbar. Analysis ist „Planungs-ready“ und kann für die Erstellung von Planungsoberflächen verwendet werden.

Features von Analysis for Office im Überblick:

  • Perfekte Integration in die MS-Office-Umgebung
  • Vollumfängliche Excel-Integration inkl. Verfügbarkeit aller Excel-Grafiken
  • Schneller Datenbankzugriff und Abruf der Daten direkt aus dem SAP-System
  • Dynamische und schnelle Erstellung von Berichten und Erfassungsmasken 
  • Einfache Erstellung von Navigationsmenüs
  • Erstellung flexibler Analysen
  • Einbindung bedingter Formatierungen
  • Visualisierung gemäß IBCS
  • Möglichkeit zur Erstellung von Planungsoberflächen
  • Integrierte Kommentarfunktion

+ Web Intelligence: automatisiertes Reporting und ad-hoc-Reporting – online wie offline

Web Intelligence ist ein webbasiertes Analyse-Tool zur schnellen und einfachen Erstellung von Ad-hoc-Berichten.
Die Applikation zeichnet sich durch eine intuitive Anwendung und eine Vielzahl an Visualisierungsmöglichkeiten aus. Jegliche Interaktion findet über den Webbrowser statt, was einen einfachen Zugang zu den Daten und eine schnelle Verarbeitung ermöglicht. Über die SAP Mobile App können Berichte mobil abgerufen und automatisiert designet werden. Dank der zeitgesteuerten Verarbeitung kann auch offline auf Berichte zugegriffen und diese automatisiert in verschiedenen Ausgabeformaten per E-Mail versendet werden.

Features von Web Intelligence im Überblick:

  • Webbasierte Anwendung
  • Vielzahl an Visualisierungsmöglichkeiten
  • Intuitive Nutzung (u.a. per Drag-and-Drop)
  • Automatische Design-Anpassung mobil abgerufener Berichte in der SAP Mobile App
  • Zeitgesteuerte Verarbeitung: automatisierter Email-Versand von Berichten in Exportformaten wie PDF, Excel, csv etc.
Abb.: Medaillienspiegel Olympia 2016 mit Web Intelligence

+ Crystal Reports: pixelgenaues Reporting für IT-affine Analysten

SAP Crystal Reports ist ein windowsbasiertes Tool, das es der IT oder Anwendern mit entsprechenden technischen Vorkenntnissen ermöglicht, hochformatierte, aussagekräftige Berichte für Entscheider zu erstellen.
Als Grundlage für die Berichte können Daten aus nahezu alle Datenquellen dienen. Bei der Erstellung hat der User die Wahl zwischen unterschiedlichen Visualisierungsformaten und Sprachen. Das leistungsfähige Reportingtool stellt relevante Informationen offline oder online über mobile Anwendungen, Online-Portale und mobile Endgeräte per Knopfdruck zur Verfügung und steigert so die Flexibilität.

Features von Crystal Reports im Überblick:

  • Erstellung hochformatierter, aussagekräftige Berichte für Entscheider
  • Flexibler Abruf über Webbrowser und die SAP Mobile App
  • Umfangreiche Funktionalitäten wie Drill-down für mehr Details
  • Zeitgesteuerte Verarbeitung: automatisierter Email-Versand von Berichten in Exportformaten wie PDF, Excel, csv etc.
  • Drucken von Berichten per Knopfdruck



Projektbeispiel: Managementreporting & Harmonisierung gruppenweiter Reporting- & Planungsprozesse bei ANWR

Unser Auftrag

  • Erstellung eines Konzeptes zur Optimierung und Stärkung der Konzernsteuerung, insb. im Bereich Reporting und Controlling
  • Zielvorgabe: Standardisierung der gruppenweiten Reporting- und Planungsprozesse, Inhalte, Strukturen und Vorgaben
  • Effizienzsteigerung durch Ablösung lokaler Berichtssystem, Self-Service
  • Aufbau konzerneinheitlicher Datenbank- und Reportingstrukturen „Single Point of Truth“ und Sicherstellung einer hohen Datenintegrität und –validität mit SAP

Das Ergebnis

  • Ein gruppenweit einheitliches Planungs- und Reportingsystem mit SAP BW und BO basierend auf einem gemeinsam getragenen und abgestimmten Konzept, dass sowohl zentrale Vorgaben, Regelwerke zur Standardisierung und Harmonisierung abdeckt als auch dezentrale Anforderungen bedient.
  • Verbesserung der Reporting- und Planungsprozesse hinsichtlich Qualität, Kosten und Zeit
  • Ein System, dass die strategische und operativen Planung verbindet sowie integrierte Finanzplanung- und Forecastingprozesse abbildet



Unser Angebot

  • Anforderungsaufnahme und fachliche Konzeption
  • Software-Auswahl und Entwicklung von BI-Strategien
  • Lizenzierung, Implementierung und Anschluss an die bestehende Systemlandschaft
  • Beratung und Unterstützung beim Einsatz der Lösungen – entsprechend der Kenntnisse und Anforderungen der jeweiligen User-Gruppe
  • Beratung und Unterstützung bei der Durchführung von Reporting- und Planungs-Projekten
  • Support und Wartung der implementierten Lösung


Sie möchten gerne mehr erfahren? Dann fragen Sie unsere Experten:

Anfrage senden