Industrie 5.0 – Automotive im Wandel

Planung und Simulation sowie Artificial Intelligence waren die wichtigsten Trends beim Strategy Circle Automotive 2018

„Hochkarätiges Networking und tiefe Einblicke in die Welt der Automotive-Industrie“, so resümiert Achim Megdiche, Sales Manager bei avantum consult, den zweitägigen Strategy Circle Automotive, der vom 4.-5. Dezember auf dem Schloss Hohenkammer stattfand. Von der ersten Minute an war zu erkennen und zu spüren, dass sich die gesamte Automobil- und Zuliefererindustrie im Wandel befindet: Veränderungsdruck in der Entwicklung wie auch in der Vermarktung.

Aus vielen Gesprächen mit den Experten vor Ort ging hervor, dass eine positive Spannung hinsichtlich der neuen Trends und Innovationen im Big-Data-Umfeld vorherrscht. OEMs und Zulieferer stehen vor einer großen gemeinsamen Herausforderung: Das Datenvolumen steigt täglich an! Folgende Fragestellung steht dabei im Fokus: Wie kann der neue „Rohstoff“ im Sinne der Unternehmen und der Kundenbindung und -gewinnung erfolgreich eingesetzt werden?
Zwei klare Trends polarisierten an den beiden Tagen vor Ort. Zunächst der zunehmende Fokus auf Planung und Simulation – damit gehen vor allem Agilität, Geschwindigkeit und neue Managementanforderungen einher. Hinzu kommt das spannenden Themenfeld rund um Artificial Intelligence. Anwendungsbeispiele und -ideen in der Fertigung sowie autonomes Fahren wurden intensiv diskutiert.

Vereinzelte Teilnehmer sprachen bereits von der Industrie 5.0 in Hinblick auf die Entwicklung bis 2025. Wie stark verändert sich die Automobilindustrie? Lösend vom reinen Fertigungsgedanken richtungsweisend zum Mobility-Dienstleister? Marco Becker, Mitglied der Geschäftsleitung bei avantum consult, betont: „Bei Automobilindustrie denken wir entweder an Elektromobilität oder autonomes Fahren. Dass man diese Themen aber auch vor dem Hintergrund des gesellschaftlichen Wandels sehen muss, war eindeutig an der Themenvielfalt zu erkennen.“ So wurde auch über die Mitarbeiterentwicklung im Zeitalter der Digitalisierung gesprochen. Automobilhersteller sehen in diesem Punkt eine ebenso große Chance wie auch eine große Gefahr für die Wettbewerbsfähigkeit. Viele Mitarbeiter durchlaufen inzwischen interne Qualifizierungen, um ausreichend für die neuen Digitalisierungsanforderungen ausgebildet zu sein.

Kontaktieren Sie uns